Kosten der Mitgliedschaft

Wer sich unseren Verein erst einmal persönlich anschauen will (was wir sehr empfehlen!), kann gerne einfach zum Schießabend im Vereinsheim vorbeischauen!

Die Aufnahmegebühren betragen:

Schützinnen und Schützen € 200,00
Polizeivollzugsbeamte € 100,00
Ehegatten € 75,00
Juniorinnen und Junioren (18. - 20. Lebensjahr) € 30,00
Jugendliche (15. - 17. Lebensjahr) z. Zt. frei
Schüler bis zum 14. Lebensjahr z. Zt. frei
Familien (3 und mehr Mitglieder einer Familie) € 200,00

 

Die Beitragshöhe beträgt bei Bankeinzug incl. Einlage für das Königsschießen, Verbandsumlage, Versicherung, Schießstandumlage, Schießgeld und Standbenutzung bei Eintritt im laufenden Jahr:

Januar-Juli Juli-Dezember
Schützinnen und Schützen € 100,00 € 60,00
Ehegatten € 90,00 € 50,00
Juniorinnen und Junioren € 70,00 € 40,00
Jugend € 45,00 € 22,50
Schüler bis zum 14. Lebensjahr € 36,00 € 18,00
Familienbeitrag (3 und mehr Mtgl. einer Familie) € 225,00 € 100,00

Der Beitrag vermindert sich für solche Mitglieder um 10,00 € (beim Familien-Jahresbeitrag um 25,00 €) die ihren Beitrag mittels Bankeinzug einziehen lassen.

 

Außerdem wird jedes neu eintretende Mitglied (nicht Schüler, Jugendliche und Junioren) gebeten, ebenfalls sein Scherflein zur Mitfinanzierung eines neuen Schießstandes (ggf. auch Renovierung) beizutragen. Es wird ein zinsloses Darlehen in freiwilliger Höhe (mindestens jedoch 25,– €) erbeten, das beim Austritt nach Verrechnung mit etwaigen Forderungen wieder erstattet wird. Zudem hat jedes männliche Mitglied im Alter von 20 bis 60 Jahren bei Bedarf in jedem Quartal zwei Arbeitsstunden zum Erhalt und zur Pflege der von uns genutzten Schießanlage zu erbringen. Wir hoffen, hiermit offene Fragen beantwortet zu haben und stehen Ihnen für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.

 

Bereits überzeugt? Dann auf zum Antrag!